Seite 1 von 1

Warum gab es drei verschiedene Regisseure?

BeitragVerfasst: Mo 13.Mai.2019 23:11
von FAN7048
In den drei ersten Immenhof-Filmen gab es für jeden Film einen anderen Regisseure: Wolfgang Schleif, Volker von Collande und Hermann Leitner. Das ist eigentlich verwunderlich, denn der erste Immenhof-Film war ja sehr erfolgreich, so daß man die beiden Nachfolge-Filme auch mit den gleichen Schauspielern und mit der gleichen Produktions-Firma, der Arca-Filmproduktion, gedreht hat - aber nicht mit dem gleichen Regisseur Wolfgang Schleif.

Die Sissi-Filme, die ebenfalls in den Jahren 1955,1956 und 1957 gedreht wurden wie die Immenhof-Filme, und die genauso erfolgreich waren, hatten nur einen Regisseur, nämlich Ernst Marischka. "Never change a winning team!"

Was war also der Grund dafür, daß der Regisseur bei den drei ersten Immenhof-Filmen immer gewechselt wurde? Ist darüber etwas bekannt? Wurde Wolfgang Schleif irgendwie ausgebootet? Interesse muß er ja eigentlich an einer Fortsetzung seiner Arbeit und am Thema gehabt haben, denn er hat ja sogar noch viel später in den 70iger Jahren die Regie bei den Immenhof-Filmen 4 und 5 geführt.

Vielleicht wissen die alten Hasen hier im Forum darüber ja irgendetwas.

Liebe Grüße
FAN7048

Re: Warum gab es drei verschiedene Regisseure?

BeitragVerfasst: Di 14.Mai.2019 23:53
von Andrea1984
Tja, das weiß ich auch nicht. Doch ich bin gespannt, wer mehr dazu weiß/recherchiert hat, wie auch immer.

Vielleicht haben die Regisseure noch andere Projekte gehabt und denen mehr Priorität als den Immenhof Filmen eingeräumt ?
Oder es hat private Probleme gegeben z.B. eine Erkrankung oder ein Unfall und die Regisseure haben deshalb ersetzt werden müssen/wollen ?

Re: Warum gab es drei verschiedene Regisseure?

BeitragVerfasst: Di 28.Mai.2019 16:24
von Pony-Fan
Das ist eine sehr gute Frage. Und ich weiß es leider auch nicht. Ähnlich ist es bei den Komponisten: Wieso hat man bloß Norbert Schultze ausgetauscht? Die Musik aus "Mädels" ist viel schöner als in den Nachfolgern.