Was ist mit ihr?

Hauptdarstellerin in den Folgen 1-3

Was ist mit ihr?

Beitragvon Dr.Pudlich » Sa 28.Mai.2005 17:38

Bild
*25.11.1940 (Berlin)
Ja, nichts ist bekannt, was Angelika Meissner seit Ende der 1950-ziger Jahre unternommen hat. Auch sonst gibt es nur ganz spärliche Informationen über sie. Die einzige mir bekannte und halbwegs ergiebige Quelle ist das Buch von Micaela Jary (Tochter des bekannten Komponisten; siehe auch www.micaelajary.de ) Traumfabriken made in Germany. Dort wird sinngemäß folgendes berichtet:

Die Mutter, Hildegard Voelkner, war einmal Leiterin der Werbevorspann-Abteilung bei der UFA, und *filmbesessen*. So drängte sie ihre Tochter Angelika schon mit jungen Jahren in dieses Geschäft, das sie mit dem Film die Nachtwache(1949) begann. Die Gagen wurden von der Mutter ausgehandelt und kassiert, und immer höher wurden ihre Forderungen. Die Mutter machte Schulden in Höhe von etwa 30000 Mark, die dann ihr Mann bezahlte. Die Ehe wurde alsbald geschieden, und Angelika musste den Mädchennamen der Mutter *Meissner* annehmen. Trotz Namensänderung ging es mit der Karriere weiter nach oben. Zum Eklat kam es, als 20000 DM Gage der Mutter nicht genug waren, und der Produzent Arthur Brauner einen Vertrag zerriß. Danach folgte mit der IMMENHOF-Serie ein 5-Jahresvertrag, der der Mutter auch nicht gut genug bezahlt war - ihre Schulden befanden sich inzwischen im 6-stelligen Bereich. Angelika versuchte sich von der schwierigen Mutter zu trennen, verlobte sich mit einem Fan aus Florida, den Sohn eines reichen Fruchtsaftfabrikanten. Entgegen dem Willen der Mutter fand 1958 eine Ferntrauung des jungen Paares statt. Jedoch nach wenigen Monaten wurde die Ehe wieder geschieden. Dem jungen Amerikaner waren die familiären Verhältnisse wohl zu dubios geworden: Angelika Meissner wurde inzwischen von der Kripo gesucht und befragt, und sollte für die Schulden der Mutter - die sie in Angelikas Namen gemacht hatte - aufkommen. Gero Wecker löste Angelika Meissner aus; die Mutter wurde später wegen Betruges verhaftet. Angelika Meissener machte danach noch ein paar Filme, und beendete dann ihre Karriere als Schauspielerin.
(Mit freundlicher Genehmigung von Frau Micaela Jary)

Andere Quellen berichten, daß ihre Mutter ins Ausland floh, und sie nun allein und mittellos in Berlin lebte. Ihr Vater - musikalischer Programmgestalter beim Fernsehsender Berlin - unterstützte sie jedoch; lange Zeit wohnte sie auch bei ihm und seiner zweiten Frau. Weitere Hilfe erfuhr sie auch von ihrer Managerin Ada Tschechowa.

Wenn man nur diese wenigen Informationen liest, kann man erahnen, was Angelika Meissner einmal hat durchmachen müssen, was sicher ihre Einstellung zum Filmgeschäft entsprechend geprägt hat.

Anscheinend hat sie es aber irgendwo u. irgendwie gepackt zu studieren, denn sie soll angeblich Architektin sein, und ging irgendwann nach Kanada.

Letztes Jahr wurde darüber diskutiert, ob anläßlich '50 Jahre Immenhof' eine Biografie von ihr veröffentlicht wird. Dieser Plan wurde jedoch fallen gelassen, da Frau Meissner das nicht möchte.
Dies wäre ein indirekter Beweis dafür, dass sie noch lebt, aber mit ihrer Immenhof-Vergangenheit nichts mehr zu tun haben möchte - jedenfalls nicht in aller Öffentlichkeit.
Zuletzt geändert von Dr.Pudlich am Do 10.Jul.2008 21:33, insgesamt 12-mal geändert.
Benutzeravatar
Dr.Pudlich
Admin
Admin
 
Beiträge: 470
Registriert: Do 26.Mai.2005 7:34
Wohnort: B>WI>DA>MKK

Beitragvon Dr.Pudlich » Sa 04.Jun.2005 12:10

Noch ein Nachtrag:

Ich habe nun aus verlässlicher Quelle erfahren:

Frau Meissner lebt zur Zeit in Kanada und kommt ev. irgendwann wieder nach Deutschland.
Sie verfolgt das 'Immenhof-Treiben' anläßlich des 50-jährigen Filmjubiläums.
Auf alle Fälle wird sie nicht in der Öffentlichkeit auftreten.
Mehr wird nicht bekannt gegeben, und weitere Nachfragen sind mit Sicherheít sinnlos.
Immerhin, sie lebt noch :)
Viele Grüße von 'Dr.Pudlich'
Benutzeravatar
Dr.Pudlich
Admin
Admin
 
Beiträge: 470
Registriert: Do 26.Mai.2005 7:34
Wohnort: B>WI>DA>MKK

Beitragvon Holsteiner » Sa 04.Jun.2005 14:40

Schade, wie wohl jeder Immenhof-Fan hätte ich auch gern etwas von Angelika Meissner-Voelkner gehört. Ich hoffe, es geht ihr gut in Kanada. Immerhin gehört sie mit ihrer Rolle in den Immenhof Filmen zu einer meiner angenehmsten Kindheitserinnerungen.
Benutzeravatar
Holsteiner
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 70
Registriert: Sa 04.Jun.2005 12:31
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Dr.Pudlich » Sa 04.Jun.2005 23:05

Holsteiner hat geschrieben:Schade, wie wohl jeder Immenhof-Fan hätte ich auch gern etwas von Angelika Meissner-Voelkner gehört. Ich hoffe, es geht ihr gut in Kanada. Immerhin gehört sie mit ihrer Rolle in den Immenhof Filmen zu einer meiner angenehmsten Kindheitserinnerungen.

Nur noch soviel: Ja, es geht ihr gut.

Natürlich gäbe es da noch die üblichen Fragen, wie z.B.
- Ist sie verheiratet? Wenn ja, mit wem? Sind Kinder da?
- Warum 1959 aufgehört mit Schauspielerei ?
- usw. usw.

Ich glaube bei Frau Meissner erübrigt sich dies alles.
Man bedenke: 50 Jahre ist dies alles her.
Es ist erstaunlich, daß gerade die Immenhof-Trilogie in vielen Herzen dauerhaft und positiv bewahrt blieb,
und auch noch neue Fans hinzukommen - ein Phänomen, was wohl einer psychologischen Analyse guten
Nährstoff gäbe.

Die Immenhof-Liebhaber 'lieben' Angelika Meissner in den Rollen von 195x, und danach ist quasi ein Filmriß... seit 50 Jahren.

Von daher plädiere ich : Bewahrt das Andenken und die gute Erinnerung!

Wenn sie heute vor Kamera oder Mikrofon träte, was könnte sie neues sagen?

Sie ist halt nur ein Menschenschicksal, wie JEDER von uns.
Zuletzt geändert von Dr.Pudlich am So 05.Jun.2005 16:03, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von 'Dr.Pudlich'
Benutzeravatar
Dr.Pudlich
Admin
Admin
 
Beiträge: 470
Registriert: Do 26.Mai.2005 7:34
Wohnort: B>WI>DA>MKK

Beitragvon Dicki » So 05.Jun.2005 12:55

Hallo Puddlich,
Ist wahnsinnig..deine Nachricht..Du scheinst wirklich voll an der Quelle zu sitzen..
Irre wieso fasziniert und interessiert uns dies alles so.Ich meine ob sie nun nach deutschland kommt, was sie macht u.s.w..Seltsam, aber es interessiert wirklich.und ich finde es wahsinnig schön, zu wissen dass sie alles verfolgt..Vielleicht schnuppert sie ja auch einmal in diese Seite hinein..Wer weiss.
Das mit der Biographie fände ich troztdem nach wie vor schön und interessant.
Natürlich muss man Ihre Entscheidung hierzu aber akzeptieren.
Freue mich auf Neue Informationen, auch wenn sie bereits in der Vergangenheit liegen.
Grüße
Dicki
Benutzeravatar
Dicki
Immenhof-Fan
Immenhof-Fan
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 04.Jun.2005 10:55
Wohnort: Singen

Wohnort Berlin?

Beitragvon Dr.Pudlich » Mo 13.Jun.2005 13:07

In 1-2 anderen Foren hat jemand geschrieben, Angelika Meissner wohne in Berlin, und hat sogar irgendeine Postfach-Anschrift hinterlassen (die ich hier nicht wiedergeben möchte)
Dazu nur soviel: In D gibt es viele Angelika Meissners, und ich kann mir nicht vorstellen, daß es sich hierbei um die Adresse von DER Angelika Meissner-Voelkner handelt, sofern sie überhaupt noch den gleichen Nachnamen führt.
Vielleicht ist das mit der Postfachadresse auch nur ein 'Scherz', oder vielleicht lebt 'Angelika Meissner' tatsächlich in D - inkognito - und die Sache mit 'Wohnsitz in Kanada' ist die offizielle Verlautbarung der 'Eingeweihten', um Nachforschungen unmöglich erscheinen zu lassen.
Wie dem auch sei, ihr genauer Wohnsitz bleibt für die breite Öffentlichkeit ungeklärt, und soll es auch bleiben, da sie es so möchte. Das muss man einfach respektieren.
Viele Grüße von 'Dr.Pudlich'
Benutzeravatar
Dr.Pudlich
Admin
Admin
 
Beiträge: 470
Registriert: Do 26.Mai.2005 7:34
Wohnort: B>WI>DA>MKK

Beitragvon Gast » So 19.Jun.2005 22:56

:D Egal wo sie wohnt, ohne Angelika Meissner wäre Immenhof nicht Immenhof. Nur das ist wirklich wichtig!
Gast
 

Re: Wohnort Berlin?

Beitragvon Gareth » Mi 22.Jun.2005 0:34

Dr.Pudlich hat geschrieben:In 1-2 anderen Foren hat jemand geschrieben, Angelika Meissner wohne in Berlin, und hat sogar irgendeine Postfach-Anschrift hinterlassen (die ich hier nicht wiedergeben möchte)


Du meinst bestimmt die Adresse von der TV Kult-Seite. Ich habe vor zwei Wochen mal hingeschrieben und leider keine Antwort erhalten. Zumindest scheint dieses Postfach zu existieren! Außerdem gibt es im kanadischen Telefonbuch einen Eintrag, wo "A. Voelkner" steht. Da habe ich ebenfalls einen Brief hin geschrieben und leider keine Antwort behalten.
Benutzeravatar
Gareth
Immenhof-Kenner
Immenhof-Kenner
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 06.Jun.2005 18:31

Beitragvon Dr.Pudlich » Mi 22.Jun.2005 8:43

Da habe ich ebenfalls einen Brief hin geschrieben und leider keine Antwort behalten.

Na, das ist ja wohl mehr als klar :!: Es gibt auch mehrere A.Meissners im T-Buch von CAN, abgesehen von denen, die
garnicht erst drin stehen. Ich würde da jeden Nachforschungsversuch unterlassen - kann ev. nur Ärger geben und auf keinen Fall Erfolg, denn sie will nicht gefunden werden.
Viele Grüße von 'Dr.Pudlich'
Benutzeravatar
Dr.Pudlich
Admin
Admin
 
Beiträge: 470
Registriert: Do 26.Mai.2005 7:34
Wohnort: B>WI>DA>MKK

Beitragvon Gareth » Do 23.Jun.2005 17:20

Warum sollte es Ärger geben? Viele Fußballspieler aus den 1940er Jahren freuen sich auch, wenn man an sie noch denkt. Außerdem habe ich nie von Angelika Meissner gehört, dass sie keinen Kontakt zu irgendjemanden haben will.

Von offizieller Seite gab es sowas doch nie, die meisten haben das einfach nur abgeschrieben, was irgendjemand früher mal sagte.
Benutzeravatar
Gareth
Immenhof-Kenner
Immenhof-Kenner
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 06.Jun.2005 18:31

Beitragvon ulf » Fr 24.Jun.2005 11:23

gareth,...

..pudlich hat schon recht...und die quellen sind sicher,kannste glauben...außerdem,wenn dem nicht so wäre,hätte sie
die jubiläums-einladung wohl angenommen.
ich bin mir sicher,daß sie von uns weiß und sofern sie sich interessiert,kann sie hier mitlesen..aber,warum sollte sie?!
Benutzeravatar
ulf
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 189
Registriert: Di 31.Mai.2005 20:25

Beitragvon Dalli » Mi 29.Jun.2005 16:15

ist eigentlich sehr bedauerlich mit angelika meissner-voelkner. ich will ja mal nichts sagen, aber was um alles in der welt hat man mit ihr gemacht, dass sie sich so aus der öffentlichkeit zurückzieht und sogar nach kanada geht (immerhin hat sie sich entschlossen, deutschland "den rücken zu kehren" und so etwas tut man ja nicht mal eben so!!!!) :shock:
Benutzeravatar
Dalli
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 25.Jun.2005 11:58
Wohnort: Münster

Beitragvon Gast » Mi 29.Jun.2005 16:47

@Dalli,
dass wird nur sie allein beantworten können.
Vielleicht wird es ja irgendwann mal eine Biografie von Angelika Meissner geben.
Mans :D
Gast
 

Beitragvon Dalli » Mi 29.Jun.2005 19:06

das wäre natürlich genial, aber hoffen tu ich da nicht drauf. wenn eine biografie herauskommt, dann erst in einigen jahren, wenn nicht sogar jahrzehnten!!!! :cry:
Ich bin der Herr Direktor!!
Benutzeravatar
Dalli
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 25.Jun.2005 11:58
Wohnort: Münster

Beitragvon ulf » Do 30.Jun.2005 23:42

also das schon oben erwähnte buch von pudlich :"traumfabriken made in germany" von micaela jary lohnt sich.da steht alles
ausführlich drin was oben zusammengefasst ist...
Benutzeravatar
ulf
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 189
Registriert: Di 31.Mai.2005 20:25

Nächste

Zurück zu DICK :: Angelika Meissner-Voelkner (*1939 - †2018)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste